• Telefon: +49 (0) 97 22 948 77 33
    Montag - Freitag 9.00 - 15.00 Uhr

    Halbwissen ist schlimmer als Nicht-Wissen!

    Rund 90 Prozent der Menschen haben keine Vollmachten. Damit sind Sie im Betreuungsfall fremdbestimmt und können auch in Wunschsituationen wie z. B. längerem Urlaub, langer Kur, Arbeiten im Ausland usw. nicht einfach vom Partner vertreten werden.

    Irrtümer sind mit Schuld an diesem Versorgungsdesaster …

     

    Irrtum 1: Das betrifft nur Ältere

    Jeder ab 18 Jahren kann in die Situation kommen zum Betreuungsfall zu werden und damit seine  Angelegenheiten nicht selbst regeln zu können. Behinderungen, physische und psychische Krankheiten und Unfälle können die Ursache dafür sein. Krankheiten und Unfälle können jeden zu jeder Zeit treffen. Und die Zahlen der Altersverteilung von Betreuungsfällen zeigen deutlich: rechtliche Betreuung ist nicht alleine ein Phänomen des Alters.

    Von Berufsbetreuern betreute Personen:

    • 26,5 % im Alter von 18 – 39 Jahren
    • 47,0 % im Alter von 40 – 69 Jahren
    • 26,5 % im Alter von 70 Jahre und älter

     

    Irrtum 2: Das macht mein Ehepartner

    Leider nein.

    Gültige Rechtsgeschäfte für volljährige Personen dürfen gem. §§ 164 ff. BGB sowie §§ 662 ff. BGB nur dann andere Personen für Sie durchführen, wenn dafür eine gültige Vollmacht vorhanden ist. Ehepartner, Verwandte und Familienangehörige sind nicht zur automatischen Vertretung berechtigt.
    Kann ein Volljähriger auf Grund einer psychischen Krankheit oder einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung seine Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht besorgen, so bestellt das Betreuungsgericht auf seinen Antrag oder von Amts wegen einen Betreuer. (BGB, § 1896 Abs. 1, Satz 1 BGB).

    Lassen Sie sich jetzt kompetent beraten

    Weiterlesen

    Die Lösung: Vollmachten

    Die Betreuung ist nicht erforderlich, soweit die Angelegenheiten des Volljährigen durch einen Bevollmächtigten besorgt werden können. (BGB, § 1896 Abs. 2, Satz 2 BGB).

     

    Die Lösung: Gesamtvollmacht mit Patientenverfügung

    Lassen Sie eine rechtskonforme Gesamtvollmacht, ggf. mit Unternehmervollmacht, fertigen. Als Partner der JURA DIREKT informieren wir Sie darüber, welche Wünsche und Vorstellungen Sie in Ihre Vollmachten einfließen lassen können. Die rechtliche Gestaltung und Erstellung der Vollmachten, die inhaltliche Überprüfung sowie die rechtliche Beurteilung und Bewertung Ihrer Angaben übernehmen kooperierende Rechtsanwälte nach den von Ihnen festgelegten Inhalten. Sie bestätigen Ihnen das persönliche Mandatsverhältnis schriftlich und haften für den Inhalt Ihrer Dokumente.
    Das Ergebnis: von Rechtsanwälten erstellte und geprüfte, verbindliche Vollmachten nach Ihren persönlichen Vorstellungen.

    Lassen Sie sich jetzt kompetent beraten

    Weiterlesen

    Dokumente – stets und immer aktuell

    Nach der Erstellung sorgen Sie mindestens für sichere Hinterlegung, schnelle Verfügbarkeit und stets aktuelle, sich ändernden Lebensumständen angepasste Dokumente.

    Ihre Vollmachten sollen auch in späteren Jahren im Fall der Fälle rechtskonform wirksam sein. So soll die Patientenverfügung laut Bundesjustizministerium alle 12 Monate überprüft werden, um die reibungslose Anerkennung sicher zu stellen. Sie können dazu den JURA DIREKT Service nutzen. Dann ist alles automatisch erledigt.

     

    Lebendige Dokumente – durch JURA DIREKT Service

    Der umfangreiche JURA DIREKT Service sorgt für dauerhafte Sicherheit, immer schnelle Verfügbarkeit und Flexibilität.

    • Sicherheit: Physische Hinterlegung der Originalvollmachten in datenschutzkonformem Archiv
    • Absicherung: Digitale Hinterlegung der Originalvollmachten und Kopien auf deutschen datenschutzsicheren Servern
    • Erinnerung: Jährliche Erinnerungsschreiben über Ihre hinterlegten Daten
    • Aktualisierung: Laufende Aktualisierung der Vollmachten bei Änderungen, egal in welchen Bereichen oder wie oft Sie Änderungen durchführen wollen
    • Anpassung: Änderungsservice Ihrer Stammdaten für rechtsverbindliche Datenaktualität
    • Gesetzesaktuell: Aktualisierung Ihrer Vollmachten bei Gesetzesänderungen, von Rechtsanwälten geprüft und neu gefertigt
    • Individuell: JURA DIREKT Notfallkarte und Schlüsselanhänger mit persönlicher ID zur datenschutzsicheren Identifizierung
    • Notfall-Hotline: Weltweit – 7 Tage, 24 Stunden für Ärzte, Gerichte und Bevollmächtigte
    • Unterstützung: Hilfe im Notfall oder Betreuungsfall bei der Abwicklung mit Behörden und Gerichten
    • Durchsetzung: Rechtliche Unterstützung (Telefonate, Rechtsauskunft und Briefwechsel) der Rechtsanwälte im Falle von Herausforderungen mit Behörden oder Gerichten
    • Auffindbarkeit: Offizielle Registrierung: Eintragung im Zentralen Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer, inklusive Aktualisierung

    Nutzen Sie jetzt den JURA Direkt Service

    Weiterlesen